Region Gifhorn-Wolfsburg

Was sind unsere Einzugsgebiete ?

Unsere Selbsthilfegruppe ist in den Kreisen Gifhorn und Wolfsburg aktiv und betreut drei größere Dialyseeinrichtungen (Gifhorn, Wolfsburg, Weyhausen). 

Wer sind wir?

Die Regionalgruppe Gifhorn-Wolfsburg ist Ansprechpartner für die Sorgen und Nöte der betroffenen Nierenkranken und deren Familien.

Wir begleiten Dialysepatienten, Transplantierte, Lebendnierenspender und deren Angehörigen im Sinne der Motive LNNi.

Unterstützt werden wir von Ärzten, Schwestern, Freunden und Förderern.

Wir meinen die Treffen in einer Selbsthilfegruppe ist kein Zeichen von Schwäche, sondern von Stärke. Denn in der Gemeinschaft von Betroffenen werden große Probleme manchmal einfach ein wenig kleiner.

Nach einer Neuausrichtung in 2019 freuen wir uns besonders über einen vermehrten Zuspruch der Selbsthilfegruppe, der sich auch in neuen Mitgliederzahlen ausdrückt.

Wir können Ihnen nicht Ihre Schmerzen, Sorgen oder Ängste nehmen, aber wir können Ihnen einfach nur zuhören, unsere Erfahrungen mit Ihnen teilen, gemeinsam feiern, lachen und weinen.

UNSER MOTTO IST:

HILF DIR SELBST - ABER DU BIST NICHT ALLEIN -

Was bieten wir an?

Unsere Regionalgruppe engagiert sich in erster Linie für die Belange unserer Mitglieder und Mitpatienten. Aktuell treffen wir uns einmal pro Quartal jeweils an einem Dienstag.

Im Vordergrund steht der Austausch der Mitglieder. Hier hat jeder die Gelegenheit von seiner derzeitigen Situation mit Betroffenen zu sprechen. Wir hören zu und wollen verstehen. 

Dazu laden wir regelmäßig Referenten zu unseren Runden ein. Das sind in der Regel Ärzte, Apotheker oder spezielle Informationsträger, die uns ein aktuelles Thema vorstellen oder in einer lockeren Runde unsere generellen Fragen beantworten. 

  • Sie treffen uns darüber hinaus in der Öffentlichkeit u.a. am Tag der Organspende.
  • Wir bemühen uns um Aufklärungsarbeit zu den Themen Nierenerkrankungen und deren Folgen für die Betroffenen.
  • Thomas Männicke (Regionalgruppenleiter) ist zertifizierter PatientenBegleiter. Es besteht die Möglichkeit, nach Terminvereinbarung, eine individuelle Beratung zu folgenden Themen zu erhalten:
       +   Sozialrecht

 PatientenBegleiter JEPG 

 

Einige Unternehmungen unserer Regionalgruppe:

  • Gemeinsame Treffen. 
  • Essenseinladungen
  • Ausflüge
  • Vorträge
  • Weihnachtsfeier

 

Welche Infos gibt es darüber hinaus?

Als Mitglied erhalten Sie kostenlos vierteljährlich unsere Zeitschrift „Die Flüstertüte“ mit aktuellen Beiträgen aus dem Vereinsleben, mit Informationen über Gesundheits- und Sozialpolitik, Rechtsprechung und Medizin. Sie erhalten 8 x im Jahr vom Bundesverband Niere e.V. „DER NIERENPATIENT“. Außerdem können Sie Broschüren, die gezielte Themen und Fragen behandeln, erhalten (u.a. „Ferienführer“ Ernährung und Dialyse und vieles mehr).

 

Wenn Sie jetzt noch:

  • Fragen haben
  • Hilfe benötigen
  • Ansprechpartner suchen
  • mitarbeiten und Ideen einbringen wollen
  • oder auch nur Spenden möchten

dann melden Sie sich sehr gerne per E-Mail oder auch telefonisch bei uns: 

 

Visitenkarten Gifhorn

  • Über alle Aktivitäten informieren Sie sich beim Regionalgruppenleiter, dessen Stellvertreter oder im Netz! 
  • Die neuen Termine für das Jahr 2020 sind abhängig von den weiteren Entwicklungen der Corona Pandemie. Der Gesundheitsschutz steht derzeit im Vordergrund. Eine Kontaktaufnahme ist jederzeit per Telefon, E-Mail oder auch über WhatsApp möglich und auch erwünscht, damit der Austausch unter den Mitgliedern nicht zu kurz kommt.

Hier finden sie die geplanten Termine